WC Frisch

Warum riecht meine Toilette?

Haben Sie den Eindruck, dass Ihre Toilette riecht, Sie kennen jedoch den Grund nicht?

Häufig werden Toiletten von anhaltendem Geruch heimgesucht, und manchmal ist es wirklich schwierig, die Ursache zu finden. Obwohl die Toilette regelmäßig gereinigt und die Luft erfrischt wird, lässt sich der Geruch nicht vertreiben.

Für Gerüche in der Toilette gibt es jedoch immer einen Grund! Hier betrachten wir weniger offensichtliche Ursachen und verraten Ihnen, wie Sie anhaltende Gerüche für immer eliminieren und sicherstellen können, dass Ihre Toilette jeden Tag frisch duftet.

Warum riecht meine Toilette?

In diesem Artikel betrachten wir drei Ursachen für eine übel riechende Toilette. Diese drei Ursachen sind häufig der Grund für einen unangenehmen Geruch in der Toilette, da sie bei der Reinigung gern übersehen werden.

  1. Schimmel und Ablagerungen unter den Toilettenarmaturen, die aus Urinrückständen entstanden sind
  2. Algen im Spülkasten
  3. Gas aus der Kanalisation

1. Wie man Uringeruch los wird

Häufig bleiben an der Toilette – zum Teil unbemerkt – Uringerüche haften. Nicht immer ist der Geruch durchdringend. Nichtsdestotrotz wird der Toilettenbesuch als unangenehm empfunden, wenn die Toilette riecht. Uringerüche sind deshalb hartnäckig, weil sie oft in Bereichen entstehen, die nicht regelmäßig gereinigt werden. Selbst wenn das Toilettenbecken blitzsauber ist und der Spülkasten makellos rein, können Uringerüche vorhanden sein. Diese werden von Ablagerungen verströmt, die sich häufig in wenig auffälligen Bereichen verbergen – unter dem Toilettensitz oder dem Rand des Toilettenbeckens. Um die Gerüche zu beseitigen, muss der Sitz entfernt und gründlich gereinigt werden. Der Toilettensitz lässt sich meistens schnell entfernen. Häufig müssen nur zwei Flügelmuttern abgeschraubt werden, die Sie im hinteren Bereich der Armatur finden. Wenn die Toilette regelmäßig gepflegt wird, können Sie es vermutlich per Hand bewerkstelligen.

Ist der Sitz entfernt, steht einer gründlichen Reinigung nichts mehr im Weg. Auf diese Weise können Sie das Porzellanbecken auch an den Stellen reinigen, an denen sich die Befestigungselemente befinden, sowie die Scharniere des Sitzes säubern. Diese zwei Bereiche können nur dann gereinigt werden, wenn der Sitz entfernt ist, deshalb sammeln sich hier häufig geruchsbildende Urinrückstände an.
Die Ecken und Ritzen der Scharniere lassen sich am besten mit einer Zahnbürste mit harten Borsten reinigen: So stellen Sie sicher, dass jede potenzielle Geruchsquelle entfernt wird. Es empfiehlt sich auch, den Toilettensitz und die Befestigungselemente mit sehr heißem Wasser abzuspülen. Sofern möglich, sollten die abmontierbaren Elemente in ein Wasserbad gelegt werden.

Frau bei der Reinigung einer Toilette.

2. Wie Sie Algen im Spülkasten loswerden

In vielen Spülkästen findet man nach einer Weile Algen, was gewöhnlich unproblematisch ist. Wenn jedoch die Toilettenspülung über einen längeren Zeitraum hinweg nicht betätigt wurde oder der Spülkasten seit langer Zeit nicht mehr gereinigt oder desinfiziert wurde, kann sich dort ein modriger Geruch entwickeln. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Spülkasten von starkem Algenwuchs befallen ist, können Sie das Problem mit einer gründlichen Reinigung lösen. Zunächst sollte der Spülkasten entleert werden: Drehen Sie zu diesem Zweck das Wasser ab und betätigen Sie die Spülung. Ist der Spülkasten leer, können Sie mit der Reinigung beginnen. Verwenden Sie hierfür einen herkömmlichen Toilettenreiniger und eine Bürste mit langem Griff (jedoch nicht dieselbe Bürste, die Sie für die Reinigung des Toilettenbeckens verwenden, da diese beiden Bereiche gänzlich separat behandelt werden sollten). Wenn der Spülkasten sauber ist, können Sie ein chlorhaltiges Spülkasten-Tab einsetzen. Auf diese Weise vermeiden Sie ein erneutes Algenwachstum und sorgen dafür, dass auch der Rest des Toilettensystems frisch und sauber bleibt.

Expertentipp: Modriger Geruch im Badezimmer kann häufig auf eine andere Ursache zurückgeführt werden, die gern übersehen wird und nichts mit der Toilette zu tun hat. Wenn Sie Ihre Zahnbürsten in einem geschlossenen Behälter oder Becher aufbewahren, sammelt sich häufig am Boden des Behälters Feuchtigkeit an, die mit der Zeit zu riechen beginnt. Häufig wird fälschlicherweise angenommen, dass dieser Geruch aus der Toilette kommt.

Pinke Bürste.

3. Warum riecht meine Toilette nach Kanalisation?

Wenn Ihre Toilette nach Kanalisation riecht, dann liegt ein ernsthaftes Problem vor. Moderne Toiletten sind so gebaut, dass keine Kanalisationsgerüche entweichen können. Der mit Wasser gefüllte Siphon dient als Geruchsverschluss, der Kanalisationsgerüchen den Weg ins Badezimmer versperrt, und ein Entlüftungsrohr sorgt dafür, dass schädliche Gase sicher abgeleitet werden. Funktioniert dieses System nicht, gibt es drei wahrscheinliche Ursachen:

  1. Wenn die Toilette über einen längeren Zeitraum hinweg nicht benutzt wurde, ist das Wasser im Siphon möglicherweise so weit verdunstet, dass sich ein Spalt gebildet hat, über welchen die Kanalisationsluft entweichen kann. In diesem Fall ist die Lösung sehr einfach: Sie müssen nur die Spülung betätigen!
  2. Wenn das Entlüftungsrohr einen Riss aufweist oder verstopft ist, kann es passieren, dass der Kanalisationsgeruch in die Wohnräume dringt. Ist das Rohr verstopft, können Sie das Problem möglicherweise selbst lösen, wenn der Rohraustritt für Sie zugänglich ist. Andernfalls müssen Sie einen Klempner zu Hilfe rufen.
  3. Kanalisationsgerüche können auch über Risse des hinter dem Toilettenbecken befindlichen Abflussrohrs oder über beschädigte Dichtungen zwischen dem Rohr und der Toilette entweichen. Wenn Sie selbst nicht handwerklich begabt sind, sollte das Problem von einem Klempner gelöst werden.

Tipps für einen frischen Duft in der Toilette

Ist die Toilette sauber und frisch, können Sie etwas dafür tun, damit es auch in Zukunft so bleibt! Geben Sie einen WC Frisch Duo-Aktiv Reinigungswürfel in den Spülkasten und erfreuen Sie sich für bis zu 800 Spülungen an frischem, blauem Wasser. Der Spülkasten und das Toilettenbecken werden bei jeder Spülung gereinigt und das ganze System wird von Algen und Kalkablagerungen befreit.

Sollte der Spülkasten nicht leicht zugänglich sein, stellen geruchsbekämpfende Duftspüler eine effektive Lösung für die meisten in diesem Artikel behandelten Probleme dar. Bringen Sie WC Frisch Blau Kraft-Aktiv Duftspüler am Toilettenrand an und erfreuen Sie sich für bis zu 250 Spülungen an frischem, blauem Wasser. Das Toilettenbecken wird bei jeder Spülung gereinigt, so dass keine Kalkablagerungen entstehen können.

Riecht Ihre Toilette, Sie kennen jedoch den Grund nicht? – Wir haben die Antworten. Die häufigsten Ursachen für unerklärliche Gerüche in der Toilette und wie sie beseitigt werden können!