WC Frisch


Reinigung

Klobürste reinigen: So einfach geht‘s

Sicher legen Sie Wert auf eine saubere Toilette und reinigen sie regelmäßig gründlich: Reiniger hinein, mit der Toilettenbürste den Schmutz entfernt und die gesamte Schüssel auf Hochglanz gebracht. Zwischendurch sorgen Reinigungswürfel und Duftspüler für Frische auf dem stillen Örtchen. Doch was ist eigentlich mit der WC-Bürste? Wir verraten Ihnen, wie sie auch diese wieder sauber bekommen.

Das schwere Leben einer Klobürste

Im Vergleich zur Toilette, die häufig mehrmals die Woche gründlich geschrubbt wird, wird der Klobürste in der Regel deutlich weniger Aufmerksamkeit zuteil. Dabei wird auch sie im Alltag ganz schön beansprucht, während ihre Borsten den Schmutz aufnehmen – und ihn häufig nicht mehr richtig loswerden. Ein Teil davon verbleibt nämlich jedes Mal in den Borsten, selbst wenn Sie sie im Spülwasser der Toilette ausspülen. So wird sie bereits nach relativ kurzer Zeit unansehnlich und unappetitlich und zu einem Tummelplatz für unterschiedlichste Keime und Bakterien. Welche Möglichkeiten haben Sie nun? Natürlich können Sie einfach eine neue Bürste kaufen. Aber versuchen Sie doch erst einmal, Ihre Toilettenbürste zu reinigen. Das spart nicht nur Kosten, sondern schont auch die Ressourcen – der Umwelt zuliebe.

Toilettenbürste reinigen: Unsere Tipps für saubere Borsten

Zur Reinigung Ihrer Toilette werden Sie vermutlich eine Toilettenbürste benutzen. Doch was benutzen Sie, um die Toilettenbürste sauber zu machen? Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie Ihre Klobürste effektiv und hygienisch reinigen, ohne die Borsten berühren zu müssen.

Schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, indem Sie Toilettenschüssel und Toilettenbürste in einem Abwasch reinigen – und zwar wie folgt:

  1. Geben Sie den WC-Reiniger wie gewohnt zum Einweichen in die Schüssel – vergessen Sie nicht, auch unter den Rand zu gehen.
  2. Stellen Sie die Toilettenbürste nun in den Knick des Abflusses, geben Sie noch etwas WC-Reiniger direkt auf die Bürste und lassen Sie sie dort mindestens 30 Minuten stehen.
  3. Nach der Einwirkzeit und der Reinigung der Toilette die WC-Bürste im fließenden Wasser der Spülung ausspülen – fertig.

Übrigens sollten Sie nicht nur den borstigen Teil der Klobürste reinigen, sondern auch den Griff. Denn auch auf ihm befinden sich unzählige Keime und Bakterien. Schließlich wird er meist direkt nach dem Toilettengang und noch vor dem Händewaschen berührt. Wischen Sie ihn einfach mit einem Reiniger und heißem Wasser ab. Für eine Extraportion Hygiene in Ihrer Toilette verwenden Sie am besten einen desinfizierenden Reiniger nicht nur für die Schüssel, sondern auch die Toilettenbürste.

Toilettenbürste reinigen mit Hausmitteln: eine gute Idee?

Normalerweise sorgt ein WC-Reiniger für durchgehende Frische und Sauberkeit in Ihrer Toilette. Was aber, wenn er gerade alle ist und die Reinigung der Klobürste keinen Aufschub mehr duldet? Ob als Zwischenlösung oder um Kosten zu sparen – immer wieder hört man, dass sich bestimmte Hausmittel im Kampf gegen Schmutz und Bakterien ähnlich gut schlagen sollen, wie speziell dafür entwickelte Produkte. Wenn es darum geht, Ihre Toilettenbürste effektiv zu reinigen, würden wir Ihnen zwar immer zu einem zuverlässigen WG-Reiniger raten. Einige der Hausmittel-Hacks sind allerdings so weit verbreitet, dass wir sie Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten möchten:

Essig: Die gelblichen Verfärbungen an den Borsten der Toilettenbürste rühren nicht nur von den Resten von Urin und Kot in der Toilettenschüssel her, sondern entstehen auch durch Kalkablagerungen. Diese sollen sich mit einer Essiglösung über Nacht gut und besonders umweltverträglich entfernen lassen.

Spülmaschinentabs: Auch sie wirken gut gegen Kalkablagerungen. Die Vorgehensweise ist dieselbe wie beim Essigreiniger. Die Klobürste wird zum Reinigen einfach für mehrere Stunden oder über Nacht in der Lösung eingelegt und anschließend im fließenden Wasser der Toilettenspülung ausgespült.

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren