WC Frisch

5 Tipps für eine sauberere Toilette

Niemand reinigt gerne Toiletten. Wenn es nun aber sein muss, möchten wir diese Aufgabe möglichst schnell und effektiv erledigen. Um sicherzustellen, dass die Reinigung der Toilette möglichst wenig Aufwand erfordert, sollte sie stets sauber gehalten werden!

Mit den richtigen Produkten und einer kurzen Reinigung nach jedem Benutzen können Sie die eigentliche Reinigungsroutine auf ein Minimum reduzieren. Außerdem sorgen Sie auf diese Weise dafür, dass Ihre Toilette immer sauber ist und Sie niemals in Verlegenheit bringen oder für ein Ärgernis sorgen wird. Hier haben wir die besten 5 Tipps zusammengetragen, damit Ihre Toilette länger sauber bleibt...

1. Setzen Sie sich hin, damit die Toilette länger sauber bleibt

In einigen Haushalten sorgt dieses Thema für Diskussionen, aber Tatsache ist, dass die Toilette länger sauber bleibt, wenn sie stets im Sitzen benutzt wird. Wenn auch Männer das WC im Sitzen benutzen, ist es einfacher, die Sauberkeit länger aufrechtzuerhalten. Denn Urin, der außerhalb des Toilettenbeckens landet, verschwindet nicht einfach. Er bildet Flecken, zieht ein und sorgt für schmutzige und unangenehm riechende Stellen auf dem Boden um die Toilette, auf dem Sitz sowie auf der Oberkante des Beckens. Deshalb ist Wasserlassen im Sitzen zwar etwas lästig, spart aber viel Zeit beim Putzen.

2. Verwenden Sie die Bürste bei jeder Spülung

Die WC-Bürste ist da, um benutzt zu werden. Nicht nur bei der Reinigung des Beckens, sondern auch nach jedem Benutzen der Toilette. Wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, bleibt Ihre Toilette jederzeit sauber. Sie müssen nur jedes Mal mit der Bürste und etwas Toilettenreiniger einmal durch Becken putzen. Sie werden feststellen, dass dann bei der wöchentlichen Reinigung nicht mehr viel zu tun ist! Damit sie Ihnen gute Dienste leistet, sollte auch die WC-Bürste sauber gehalten und regelmäßig ersetzt werden. WC-Bürsten werden schnell schmutzig und nutzen sich ab. Dennoch kaufen viele Menschen sehr selten neue Bürsten, obwohl sie nicht teuer sind! Das sollten Sie ändern. WC-Bürsten sollten häufig ersetzt werden: entweder alle paar Monate oder bei Bedarf. Expertentipp: Um die Lebensdauer Ihrer WC-Bürste zu verlängern, sollte sie trocknen, bevor sie wieder in den Halter gestellt wird. Zum Trocknen können Sie den Bürstengriff zum Beispiel zwischen den abgesenkten Toilettensitz  und die Beckenkante klemmen. Werden nasse Bürsten einfach zurück in den Halter gestellt, werden sie schnell schmierig und beginnen zu riechen.

WC-Bürste in der Toilette.

3. Duftspüler verhindern, dass Toiletten schmutzig werden

Ein guter Duftspüler verleiht der Toilette einen frischen Geruch und sorgt dafür, dass das Becken sauber und frei von braunen Flecken bleibt. WC Frisch Blau Kraft-Aktiv Chlor beugt der Entstehung von Kalkablagerungen vor, bildet Schaum am Wasserabfluss und setzt bei jeder Spülung frischen Duft frei. Mit einer Nutzungsdauer von 250 Spülungen sorgen Duftspüler auf besonders einfache Weise für dauerhafte Sauberkeit Ihrer Toilette. Sie lassen sich einfach anbringen und austauschen und bieten eine umfassende Lösung für Ihre Hygiene- und Frischeanforderungen. Wenn der beste Duftspüler am Rand Ihres Toilettenbeckens hängt, müssen Sie sich nie wieder vor einem Toilettenbesuch fürchten. Ihre Toilette wird immer sauber sein und gut riechen.

4. Reinigungsmittel für den Spülkasten

Wenn Sie eine einfache Anwendung bevorzugen, könnten Reiniger für den Spülkasten, zum Beispiel WC Frisch Duo-Aktiv Reinigungswürfel, für Sie das Richtige sein. Werfen Sie einfach einen Würfel in den Spülkasten und er wird dafür sorgen, dass Ihre Toilette für bis zu 800 Spülungen sauber bleibt. Ihre Toilette wird drei Monate lang bei jeder Spülung mit frischem, blauem Wasser gereinigt, das für hygienische Sauberkeit der gesamten Toilette sorgt und der Entstehung brauner Flecken vorbeugt.

5. Regelmäßige Reinigung

Schließlich muss gesagt werden, dass eine Toilette nur dann sauber bleibt, wenn... sie regelmäßig gereinigt wird. Zunächst müssen Sie die Mitglieder Ihres Haushalts dazu anhalten, „Missgeschicke“ stets sofort zu beseitigen. Werden Flecken umgehend beseitigt, bleibt die Toilette viel länger sauber. Wer verantwortungsbewusst handeln möchte, reinigt die Toilette nach jeder Benutzung und überlässt die Arbeit nicht anderen oder schiebt diese Aufgabe vor sich her!

Planen Sie außerdem die regelmäßige, mindestens einmal wöchentliche Reinigung der Toilette und des Badezimmers ein. Wenn diese Arbeit nicht zur zeitlich eingeplanten Routine wird, kann die regelmäßige Reinigung leicht vergessen werden. Wenn Sie auf die Sauberkeit Ihrer Toilette achten, sollte die wöchentliche Reinigung höchstens 10 bis 15 Minuten in Anspruch nehmen. Wählen Sie in Ihrem wöchentlichen Putzplan einen geeigneten Zeitpunkt und planen Sie hier die Reinigung Ihrer Toilette ein. Vielleicht vor einer regelmäßigen Abendveranstaltung, bevor Sie zur Arbeit gehen oder vor Ihrer Lieblingssendung. Finden Sie einen Zeitpunkt, zu dem Sie sich motivieren können, damit Sie die Reinigung auch wirklich durchführen!

Schließlich noch der Hinweis, dass selbst saubere Toiletten gelegentlich eine Intensivreinigung benötigen. Dabei sollte der Spülkasten von innen geputzt und der Toilettensitz entfernt werden. Das sind keine angenehmen Aufgaben, aber Sie müssen sie nur ein- bis zweimal im Jahr durchführen. Damit Sie die Intensivreinigung nicht vergessen, sollten Sie dies in Ihrem Planer vermerken oder – noch besser – in Ihrem elektronischen Kalender eine wiederkehrende Erinnerung einstellen.

Weniger Reinigungsbedarf für Ihre Toilette Unsere 5 besten Tipps, damit Ihre Toilette immer sauber bleibt.