Aromaöl-Wirkung: Sechs Düfte, die für Entspannung & Frische sorgen

Der Alltag wird immer hektischer – viele von uns haben einen vollen Terminkalender und stehen kontinuierlich unter Spannung. Dies kann zu Kopfschmerzen und chronischem Stress führen. Selbst an arbeitsfreien Tagen, die wir entspannt verbringen möchten, fällt uns das Loslassen häufig schwer. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich kleine Momente der Entspannung schaffen. Ein Ort, der sich dafür bestens eignet, ist Ihr Badezimmer. Vielleicht haben Sie bereits davon gehört, dass ätherische Öle für einen wohligen Raumduft sorgen können? Wir stellen Ihnen sechs verschiedene Aromaöle vor, deren Wirkung es wirklich in sich hat. 

Frischer Duft fürs Bad am Morgen

Düfte haben eine wohltuende Wirkung auf Körper und Geist: Ein frischer Duft im Badezimmer weckt am Morgen die Lebensgeister. In der Frühe kann dies zu einem besseren Start in den Tag verhelfen und sich positiv auf Ihr Gemüt auswirken.

Jasmin. Die kleinen Blüten des Jasmins verströmen einen kräftigen, floralen und sinnlichen Duft, der stimmungsaufhellend und ausgleichend wirkt. Jasmin wird sowohl als Tee als auch in der Aromatherapie aufgrund seiner entspannenden Wirkung eingesetzt. Verwenden Sie Produkte mit Jasmin-Note, wenn Sie sich auf einen Geschäftstermin oder eine Prüfung vorbereiten, um ruhig und gefasst zu bleiben. Tragen Sie ein Parfüm mit Jasmin auf oder verwenden Sie frische Jasminblüten, Duftkerzen oder Duftspender aus dem Drogeriemarkt, um den Duft im Bad zu verteilen.

Nahaufnahme einer Jasmin-Blüte; der Stihl und die Blätter im Hintergrund sind leicht verschwommen.
Ausgeglichenheit pur – der sinnliche Duft von Jasmin.

Kiefer. Diese Erfahrung haben Sie sicherlich auch schon gemacht: Ein ausgiebiger Spaziergang durch einen Kiefernwald wirkt entspannend und zugleich belebend. Einen ähnlichen Effekt werden Sie erleben, wenn Sie den Duft in Ihr Badezimmer holen: Kiefernduft beruhigt den Geist und fördert die Entspannung. Gerade in stressigen Zeiten sollten Sie diesen Duft im Bad unbedingt ausprobieren. Außerdem hat Kiefer den positiven Nebeneffekt, unangenehmen Gerüchen im Badezimmer entgegenzuwirken. Zudem lässt sich Kiefernduft gut mit frischen Zitrusdüften kombinieren.

Auf einem Holztisch steht ein Fläschchen Aromaöl, umgeben von Kiefernzweigen und Kiefernzapfen.
Entspannend und belebend zugleich – der natürliche Duft von Kiefernholz.

Zitrusduft. Zitrusfrüchte wie Zitrone, Orange und Mandarine sind nicht nur eine gute Vitamin-C-Quelle, sondern eignen sich hervorragend für die Herstellung von Duftmitteln. Allgemein wirken Zitrusdüfte erfrischend und anregend auf den Geist und verleihen neue Energie. Deshalb sollten Sie diese Düfte fürs Bad unbedingt testen, wenn Sie nervös oder gestresst sind. Außerdem hat Zitrus als Duft im Badezimmer ähnlich wie Kiefer den positiven Nebeneffekt, dass unangenehme Gerüche von ihm neutralisiert werden und für Frische im Bad gesorgt wird. Deshalb wird er auch gerne in den Produkten von WC Frisch wie WC Frisch Kraft Aktiv Lemon eingesetzt.

Auf einem orangenfarbenen Untergrund stehen zwei Fläschchen Aromaöl; vor ihnen liegt ein grünes Blatt, im Hintergrund liegen mehrere aufgeschnittene Orangen.
Ein wahrer Energie-Lieferant – der Duft von Zitrusfrüchten.

Beruhigender Duft fürs Badezimmer am Abend

Nach einem stressigen Tag möchten wir abends gerne entspannen. Manche Düfte bzw. Aromaöle helfen besonders gut dabei, das Gedankenkarussell abzuschalten und beruhigt schlafen zu gehen. Wir haben die vier beliebtesten Düfte zur Beruhigung für Sie zusammengetragen.

Lavendel. Der Duft von Lavendel hilft bei Schlafstörungen. Wer schlecht schläft, leidet darunter und fühlt sich am nächsten Tag übermüdet. Badezusätze, Lotionen und Feuchtigkeitspflege mit Lavendelduft können am Abend vor dem Schlafengehen Wunder bewirken. Die Haupteigenschaft von Lavendel ist ausgleichend. Das heißt: Bei Herzklopfen, Nervosität oder Schlaflosigkeit bewirkt es das, was uns fehlt – nämlich Ruhe und Gelassenheit. Lavendel ist eine beliebte Duftnote, die in vielen Beauty-Produkten wie Shampoos, Spülungen und Deodorants zu finden ist. Und auch WC Frisch bietet mit dem WC Frisch Duft Switch Lavendel und Baumwollblüte ein sinnliches Erlebnis. Unser Tipp: Verstärken Sie den wohltuenden Duft in Ihrem Badezimmer mit selbstgenähten Lavendelsäckchen.

Auf einem runden Tablett aus Holz liegt allerlei Wellnesszubehör wie Seife, kleine Handtücher, eine Duftkerze, Aromaöl etc.; links daneben liegen frische Lavendelzweige.
Ausgeglichenheit pur – dank sinnlichem Duft von Lavendel.

Kamille. Die beruhigende Wirkung der Kamille ist in vielen Kulturen seit langer Zeit bekannt. Unter anderem wurde die Heilpflanze im antiken Griechenland sowie im alten Ägypten verwendet. Kamille eignet sich gut als Raumduft zur Beruhigung im Badezimmer. Aufgrund ihrer entspannenden Eigenschaften wird Kamille gerne bei Schlaflosigkeit und Muskelverspannungen eingesetzt. Als Duft im Bad können Sie Kamille vor allem in Form eines Badezusatzes oder ätherischen Öles zur Entspannung verwenden.

Auf einem Tisch liegt frisch geerntete Kamille; links daneben ist ein kleines Einmachglas voll mit Kamillenblüten zu sehen
Hilft beim Einschlafen, entspannt die Muskeln und wirkt beruhigend – die Kamille mit ihren zahlreichen Talenten.

Vanille. Ein wohltuender Raumduft sowie ätherische Öle helfen bei gedrückter Stimmung. Besonders gut geeignet ist Vanille, da sie Glücksgefühle hervorruft. Ihr süßes und warmes Aroma hat eine beruhigende Wirkung auf den Organismus. Sie schenkt uns ein Gefühl von Geborgenheit und Glück. Nun wissen Sie, weshalb der Duft von Apfelstrudel mit Vanillesoße viele Menschen glücklich macht. Als Duft fürs Badezimmer wird Vanille auch gerne mit anderen Düften wie Kakao, Orange, Sandelholz oder Zimt kombiniert.

Links im Bild sind drei helle Badekugeln zu sehen; vor ihnen liegen drei Vanilleschoten und eine Vanilleblüte.
Vanilleduft: Ein Duft mit Glückgefühle-Garantie.

Probieren Sie einige der Aromaöle aus und Sie werden schnell merken, wie die positive Wirkung einsetzt!

Weitere Beiträge