Individuellen Stil im Badezimmer mit Deko-Artikeln kreieren

Morgens ist das Badezimmer für die meisten nur eine Durchgangstation: Schnell duschen, Zähne putzen und schon geht es zur Arbeit oder zu anderen Terminen. Umso wertvoller sind nach einem hektischen Tag oder am Wochenende die Momente, wenn das Badezimmer zur Wohlfühloase wird, in dem wir herrlich entspannen und eine Auszeit genießen können. Das Badezimmer entsprechend zu gestalten, muss gar nicht aufwendig sein. Häufig reicht schon ein wenig Badezimmer-Deko, um die gewünschte Atmosphäre zu schaffen.

Schlicht oder verspielt? Entscheiden Sie sich für einen Stil

Bevor Sie mit dem Dekorieren beginnen, sollten Sie sich überlegen, welchen Stil Sie umsetzen möchten, damit der Gesamteindruck stimmig ist. Sehr beliebt sind nautische Motive, Blumen- und Tierdrucke sowie ganz schlichte Designs. Die meisten wählen eine Badezimmer-Deko, mit der sie in Sachen Stil auf Nummer sicher gehen. Hin und wieder trifft man aber auch auf mutige Zeitgenossen, die etwas Außergewöhnliches ausprobieren. Welcher Badezimmer-Stil passt zu Ihnen? Der verspielte, der schlichte oder doch der wagemutige?

Wenn Sie Ihr Bad nicht von Grund auf sanieren möchten oder dies nicht dürfen, geben die räumlichen Gegebenheiten Ihres Badezimmers bereits einige Einschränkungen hinsichtlich der Deko-Auswahl vor. Ist der Raum beispielsweise fensterlos, werden Sie an Pflanzen im Badezimmer wahrscheinlich nicht lange Freude haben. Und in kleinen, engen Bädern wirkt zu viel Deko nicht nur optisch erdrückend, sondern schränkt unter Umständen auch den Bewegungsradius ein.

Besonders wichtig ist, dass die Farben zusammenpassen. Legen Sie deshalb fest, ob Sie Ihr Bad farbenfroh oder lieber dezent gestalten möchten. Auch bunte Bäder können toll aussehen, sofern ein durchdachtes Farbkonzept vorhanden ist – es spielt für eine gelungene Dekoration eine wichtige Rolle.

Wenige Handgriffe – große Veränderungen

Um dem Badezimmer mehr Individualität zu verleihen, sind gar keine großen Anstrengungen erforderlich. Ein paar dekorative Veränderungen reichen vollkommen aus, damit es in neuem Glanz erstrahlt und Sie frühmorgens gut in den Tag starten.

Duschvorhang und Badtextilien

Eine einfache Maßnahme, mit dem das Bad sofort einen anderen Anstrich erhält, ist ein neuer Duschvorhang. Ein farbenfrohes Modell verleiht einem komplett weißen oder einem kleinen, eher dunklen Badezimmer einen ganz eigenen Stil und lässt es sofort freundlicher erscheinen. Das Angebot ist groß: Es gibt einfarbige Vorhänge, solche mit durchgängigem Muster oder mit unterschiedlichen Motiven – besonders beliebt sind Pflanzen- und andere Naturmotive. Oder haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihren Duschvorhang mit einem eigenen Motiv bedrucken zu lassen?

Auch die Badtextilien sollten auf das Farbkonzept des Badezimmers abgestimmt sein. Handtücher und Badematte haben schließlich nicht nur einen funktionalen Zweck. Sie sind ebenso erstklassige Deko-Elemente. Der Badteppich sollte mit dem Duschvorhang und Handtüchern harmonieren, damit der Raum nicht zu unruhig wirkt. Sie falten Ihre Handtücher immer? Versuchen Sie es einmal mit Rollen, um ein wenig Spa-Atmosphäre in Ihr Bad zu bringen.

Der Spiegel

Im Badezimmer darf ein Spiegel als Deko-Element keinesfalls fehlen. Auch hierbei ist die Auswahl riesig. Spiegel mit einem Rahmen aus Holz wirken sehr dekorativ und wohnlich; sie passen besonders gut in Bäder, deren Einrichtung auf einem Naturkonzept basiert. Goldene, silberne oder verschnörkelte Rahmen geben Ihrem Badezimmer einen Hauch von Luxus. An modernen LED-Spiegeln mit klaren Linien werden wiederum Minimalisten ihre Freude haben.

Wandbilder, Nippes und andere schmückende Utensilien

Wieso nicht einmal ein Wandbild ins Badezimmer hängen? Denn eigentlich spricht nichts dagegen, im Gegenteil: Ein ausgefallenes Motiv kann ein hübscher Eyecatcher sein; passt sich das Motiv hingegen in das Badkonzept ein, wirkt der Gesamteindruck sehr harmonisch. Passend dazu können Sie auf Stellflächen Nippes, Souvenirs und Ziergegenstände von Ihren Reisen oder Flohmarktbesuchen arrangieren; sie lockern die Atmosphäre im Bad etwas auf. Auch Zimmerpflanzen oder Blumen können im Badezimmer bezaubernde Deko-Elemente sein. Die meisten Pflanzen benötigen allerdings ausreichend Sonnenlicht.

Zahnbürste, Schminke, Pflegeprodukte – all dies muss im Badezimmer sinnvoll verstaut werden. Korbsets sind dafür hervorragend geeignet, zudem wirken sie sehr dekorativ. Es gibt sie aus verschiedenen Materialien, beispielsweise aus Bast, Holz, Metall oder Kunststoff. So ist es ganz leicht, ein Set zu finden, das zu Ihrem Badkonzept passt.

Die Zahnbürsten finden ihren Platz in Zahnputzbechern. Häufig gibt es sie im Set mit Seifenspender, Wattestäbchenbehälter und Zahnbürstenhalter zu kaufen. Das ist super! Auf diese Weise greift die Badezimmer-Deko eine Farbe im Raum mehrmals auf und es entsteht ein stimmiges Farbkonzept.

Duftkerzen und -spender

Aromatische Düfte sorgen für Entspannung oder wecken die Lebensgeister. In einem Badezimmer mit Wohlfühlcharakter dürfen deshalb Duftkerzen oder -spender nicht fehlen. Außerdem lassen sie sich wunderbar als Deko-Artikel in Szene setzen. Kerzen sorgen überdies für eine heimelige, warme Stimmung.

Tipp: Nicht nur Duftkerzen und -spender verströmen einen angenehmen Duft im Badezimmer. Ein WC-Duftstein von WC Frisch sorgt nämlich nicht nur bei jeder Spülung für Sauberkeit in der Toilette, sondern auch für einen angenehmen Geruch im ganzen Bad.

Die Beleuchtung

Zwar zählen die Lampen im Badezimmer nicht wirklich zu den Deko-Artikeln, sie rücken Ihre Dekoration aber ins rechte Licht. Außerdem sind sie für die Atmosphäre im Bad essenziell und ansprechend designte Lampen können durchaus sehr dekorativ wirken. Wenn Sie beispielsweise ein großes Bad mit hoher Decke besitzen, ist eine große Deckenleuchte ein schickes Highlight. Aber auch in kleinen Bädern kann eine außergewöhnliche Lampe ein hübscher Eyecatcher sein. Bei der Auswahl dekorativer Leuchtelemente sollten Sie allerdings immer Ihr Lichtkonzept im Blick behalten.

Weitere Beiträge