Badezimmer-Trends 2023

Dunkle Farben, schwarze Armaturen, weniger Fliesen: Die Badezimmer-Trends 2023 machen das Bad vor allem wohnlicher und zu einem vielseitigen Ort der Entspannung. Dabei spielen auch Nachhaltigkeit und das Schonen von Ressourcen eine immer wichtigere Rolle. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen die aktuelle Badezimmer-Trends.

Badezimmer-Trends: dunkle Farben

Schwarz zählt zu den absoluten Klassikern und daher auch in diesem Jahr erneut zu den absoluten Highlights der Badezimmertrends 2023. Dabei lässt eine matte Optik in Kombination mit angesagten metallic-farbigen Armaturen in Gold oder Messing Ihr Badzimmer besonders edel erscheinen. In Kombination mit hellen Nuancen wie warmen Sandtönen sowie weißen Waschtischen oder Badmöbeln lassen sich helle Kontraste kreieren, die verhindern, dass Ihr Bad allzu dunkel wirkt.

Falls für Sie ein schwarzes Badezimmer nur schwer vorstellbar ist, können Sie die angesagteste Farbe der Badezimmer-Trends 2023 auch mit kleineren Accessoires wie schwarzen Badarmaturen, Zahnputzhaltern oder Aufbewahrungsmöglichkeiten in Szene setzen. Dabei sollten Sie immer beachten: Dieser neue Badezimmer-Trend ist nicht ganz pflegeleicht, denn auf Schwarz, insbesondere auf Matt-Schwarz, sieht man alles, vor allem Staub und Kalk. Hier hilft nur regelmäßiges Putzen, zum Beispiel mit Bref Power gegen Kalk & Schmutz. Die innovative Formel des Reinigers lässt Wassertropfen abperlen und verhindert erneute Kalkablagerungen, damit Sie Ihre edle schwarze Bad-Optik fleckenfrei genießen können.

TWC schwarze Duscharmatur Content
Mit schwarzen Duscharmaturen lassen sich gezielt moderne Akzente setzen.

Tipp: In einem anderen Beitrag verraten wir Ihnen, wie Sie mit Accessoires und Deko-Artikeln einen individuellen Stil im Badezimmer kreieren können.

Badezimmer-Trends: Fliesen nur noch im Nassbereich

Moderne, aktuelle Badezimmer-Trends beinhalten schon lange keine komplett gefliesten Bäder mehr. Vielmehr sind solche Badezimmer angesagt, bei denen nur noch der Nassbereich gefliest ist. Und auch beim Fußboden sind anstatt weißer Fliesen besonders Bodenbeläge in Naturstein-, Beton- oder Zementoptik immer gefragter. Wenn schon Fliesen, dann bitte in aktuell angesagter Holzoptik.

Bei allen übrigen Wandflächen liegen in diesem Jahr Lehm-, Kalk- oder Marmorputze und Tapeten in der persönlichen Lieblingsfarbe im Trend. Besonders Bäder ohne Fugen erfreuen sich bei den Badezimmer-Trends 2023 einer immer größer werdenden Beliebtheit. Klarer Vorteil: die leichtere Pflege. Die glatten Oberflächen lassen sich vor allem im Nassbereich leichter abwischen und pflegen, denn an ihnen können sich Schmutz und Kalk weniger leicht festsetzen. Zur Reinigung empfiehlt sich zum Beispiel der kraftvolle biff Bad Total Zitrus, der sich für alle Flächen in Ihrem Bad eignet.

TWC moderne Tapete Content
Komplett gefliestes Badezimmer war gestern! Moderne Tapeten im Bad gehören zu den beliebtesten Badezimmer-Trends 2023.

Badezimmermöbel: Trends 2023

Aktuelle Badezimmer-Trends ohne das Thema Nachhaltigkeit sind 2023 nicht mehr vorstellbar. Nachdem kleinere Bad-Accessoires aus Plastik in den letzten Jahren bereits durch Alternativen aus Holz abgelöst wurden, spielt Nachhaltigkeit nun auch bei den Badmöbeln eine immer größere Rolle. Besonders Badezimmermöbel „Made in Germany“ haben eine bessere Ökobilanz und stehen für gute Qualität.

Zudem machen Möbel ein Badezimmer gemütlicher und wohnlicher, ein Trend, der sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreut. Egal, ob Eiche oder Nussbaum, mit Maserung oder ohne: Wählen Sie Ihre Badezimmermöbel in dem Holz, mit dem Sie sich am wohlsten fühlen. Aber auch weniger klassische Badmöbel wie gemütliche Sessel oder praktische Tischchen sind 2023 modern.

TWC Badezimmer mit Zimmerpflanzen Content
Ein Badezimmer, das eher einem gemütlichen Wohnzimmer ähnelt – einer der beliebten Badezimmer-Trends 2023.

Zur angesagten Gemütlichkeit trägt auch die Badezimmer-Beleuchtung einen wichtigen Teil bei. Daher kommen bei den aktuellen Badezimmermöbel-Trends auch verstärkt LED-Lichtleisten zum Einsatz. So lassen sich durch Badmöbel mit dimmbarer und vor allem nachhaltiger Beleuchtung verschiedene Stimmungen kreieren, die Ihr Bad zu einer wahren Oase der Erholung und Entspannung werden lassen.

Nachhaltiges Badezimmer: aktuelle Trends

Wasser ist eine besonders wertvolle Ressource, mit der wir verantwortungsvoll umgehen sollten. Ein nachhaltiges Badezimmer trägt dazu bei, diese zu schonen. Daher gehört auch in diesem Jahr zu den Badezimmertrends eine Badausstattung, die Sie dabei unterstützt, Ressourcen zu schonen – und das sowohl bei der Herstellung als auch im späteren Alltag. Dazu zählen vor allem sparsame Waschtischarmaturen und Duschköpfe, die einen geringeren Wasserdurchlass haben, ohne dass Sie dies bemerken würden. So wird etwa mit modernen WC-Spar-Spülungen Ihre Toilette auch mit wenig Wasser sauber. Wasser lässt sich natürlich auch beim Putzen Ihres Bades sparen. Moderne Badkeramik mit Lotos-Effekt sorgt dabei dafür, dass kalkhaltiges Wasser und Schmutz einfach abperlen. Das spart nicht nur Putzmittel, sondern auch wertvolle Zeit.

Tipp: Ein Trend, der nie aus der Mode kommt – bei Frag Team Clean erfahren Sie, wie Sie Ihr Badezimmer nach Feng Shui einrichten können.

Weitere Beiträge

  • Bidet nachrüsten

    Eine Toilette mit Gesäßdusche sorgt für mehr Hygiene und ist umweltfreundlich. Mit wenigen Handgriffen lässt sich ein Bidet installieren.

  • Handy in die Toilette gefallen?

    Wenn Sie beherzt handeln, hat Ihr Mobiltelefon gute Überlebenschancen. Wir erklären, was zu tun ist, wenn das Handy ins Klo fällt!

  • Klobürste benutzen

    Wie oft sollten Sie Ihre Klobürste verwenden? Eigentlich nach jeder Benutzung. Was Sie beachten müssen & wie Sie die Bürste reinigen, zeigen wir Ihnen hier!