Die richtige WC-Höhe: Das sollten Sie wissen

Eine Toilette in einer Größe und Höhe zu finden, die allen Bewohnern des Haushalts ohne Wenn und Aber zusagt, ist häufig nicht so leicht. Schließlich hängt nicht zuletzt von der Körpergröße ab, welche WC-Höhe als angenehm empfunden wird. Dabei ist genau diese Entscheidung keine unbedeutende. Denn ist das WC erst einmal eingebaut, lässt sich an der gewählten Einbauhöhe nichts mehr ändern – oder etwa doch? Hier erfahren Sie alles, was Sie über die Höhe einer Toilette wissen sollten.

Gibt es eine Norm für die WC-Höhe?

Die erste Frage, die sich beim Einbau eines an der Wand hängenden Modells häufig stellt: Wie hoch muss ein WC hängen? Eine Norm für die WC-Höhe existiert nicht. Nur wenn Sie Ihr Bad barrierefrei (um-)bauen und für die Baumaßnahmen eine Förderung in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie bestimmte Vorgaben beachten. Ansonsten sind Sie, abgesehen von der Höhe des Abflussrohrs, an der Sie sich orientieren müssen, frei bei der Wahl der WC-Höhe.

Die beste WC-Höhe: Gibt es sie überhaupt?

Lange Zeit galten 40 Zentimeter als Standard bei der Toilettenhöhe. Damit ist der Abstand zwischen Oberkante Fertigfußboden und Oberkante Keramik des Toilettenbeckens gemeint. Hinzu kommen noch ca. zwei weitere Zentimeter an Toilettensitz-Höhe, sodass die durchschnittliche Höhe eines WCs damit bei 42 Zentimetern liegt. Im Vergleich zur Sitzhöhe eines herkömmlichen Stuhls, die im Durchschnitt drei bis vier Zentimeter größer ist, ist das aber relativ niedrig.

Für größere Menschen oder insbesondere auch für Ältere kann das Hinsetzen und Aufstehen bei dieser WC-Höhe als unangenehm empfunden werden. Hier empfiehlt sich eine Einbauhöhe von 46 bis 48 Zentimetern. Für kleinere Menschen und Kinder dagegen können schon 40 bis 42 Zentimeter zu hoch sein, schließlich sollen die Füße beim Sitzen noch ohne Mühe den Boden erreichen können. Für sie sind etwas niedrigere Toiletten von ca. 38 Zentimetern deutlich angenehmer.

Tipp: Probieren Sie bei einer Neuanschaffung ruhig aus, mit welcher Höhe Sie und Ihre Familienmitglieder sich am wohlsten fühlen. Denken Sie dabei auch an die Toilettensitz-Höhe, die noch hinzukommt.

Wand- oder Stand-WC: Welche Höhen sind möglich?

Dank der großen Vielfalt an stehenden und hängenden Toilettenmodellen können Sie heutzutage leicht von der „Standardhöhe“ eines WCs abweichen. Insbesondere hängende Exemplare bringen eine große Flexibilität mit sich. Zum einen gibt es unterschiedlich hohe Toilettenbecken, zum anderen können Sie, abhängig vom Abschlussrohr, die WC-Einbauhöhe selbst bestimmen. Verläuft das Kanalrohr in Ihrer Toilette allerdings im Boden, so wie es für Altbauten typisch ist, kommt für Sie nur eine stehende Variante in Frage. Es sei denn, Sie entscheiden sich für eine Verlegung des Kanalrohrs. Dies ist in der Regel nur bei ausreichend Platz und Gefälle möglich und nicht zuletzt mit Zusatzkosten verbunden.

In der Regel haben Sie bei der WC-Höhe folgende Spielräume: von 38 bis 43 Zentimeter beim Stand-WC und von 40 bis 48 Zentimeter beim Hänge-WC.

Toilette nachträglich höher setzen

Sie haben Ihre Toilette bereits eingebaut und fragen sich, ob Sie die WC-Höhe nachträglich ändern können? Um Ihr WC auch später noch höher setzen zu können, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Wenn Sie sich noch in der Rohbauphase befinden, könnte sich der Einbau eines WC-Montageelements als sehr nützlich erweisen. Das bietet Ihnen während der Bauphase die Möglichkeit, das WC nachträglich bis zu viereinhalb Zentimeter höher oder niedriger zu setzen.
  • Ist der Bau bereits abgeschlossen, kann der Einbau einer Vorwand und die Installation eines speziellen Systems, das sich dahinter verbirgt, in Frage kommen. Dadurch gewinnen Sie in der möglichen Höhenverstellung rund 5 Zentimeter.
  • Die einfachste Möglichkeit, Ihre Toilette nachträglich höher zu setzen, ist eine Toilettensitzerhöhung. Dadurch lassen sich je nach Modell 6 bis 16 Zentimeter in der Sitzhöhe dazugewinnen.
  • Natürlich haben Sie auch immer die Möglichkeit, Ihr altes WC-Becken durch ein erhöhtes Becken zu ersetzen.

Haben Sie abgesehen von der WC-Höhe noch andere „Baustellen“, die Ihre Toilette betreffen? In unserem Blog verraten wir Ihnen unter anderem, wie Sie eine Klospülung reparieren, was Sie tun können, wenn die Toilette tropft oder die WC-Manschette undicht ist.

Weitere Beiträge